Freitag, 12. Februar 2010

Leichte Beute für Bayern





Den 22. Spieltag der Fußball-Bundesliga eröffnet Borussia Mönchengladbach mit dem Heimspiel gegen den 1.FC Nürnberg am Freitagabend. Gladbach hat in Mainz zumindest zwei Punkte liegen gelassen und will den Club weiter auf Neun-Punkte-Distanz halten. Was nur mit einem Sieg geht.
In der BayArena kommt es am Samstag zum Duell des amtierenden mit dem kommenden Deutschen Meister: Leverkusen erwartet Wolfsburg und will mal wieder überzeugend gewinnen, statt nur unentschieden zu spielen. Schließlich sitzt der Werkself der FC Bayern mit nur zwei Toren Rückstand nun dicht im Nacken. Und Bayern hat mit dem aktuellen BVB im Topspiel um 18.30 Uhr eine leichte Beute zu Gast. Da muss Leverkusen also schon mit schätzungsweise zwei Toren Unterschied gewinnen, um vorn bleiben zu dürfen. 
Der VfB Stuttgart spielt derzeit in der beängstigenden Rückrunden-Form der letzten Jahre und siegt nach Belieben. Und wird sich auch gegen den unbeständigen HSV schon mal für das Champions-League-Spiel gegen den FC Barcelona einspielen wollen.
Endlich den ersten Heimsieg will Heiko Herrlich mit seinem VfL Bochum einfahren. Bochum ist in der Rückrunde noch ungeschlagen und kam zuhause zuletzt gegen Schalke und Leverkusen zu einem Punkt. Dann könnte es gegen 1899 sogar wirklich reichen. Denn die verstärkte B-Elf der Kraichgauer ist nicht wirklich wettbewerbsfähig, wie man in Bremen gesehen hat. 
Apropos: Zum Nord-Derby reist Werder Bremen nach Hannover, das immer noch auf den ersten Saisonsieg unter Neu-Trainer Mirko Slomka wartet. Hertha BSC erwartet Mainz 05, der auswärts ein zuverlässiger Punktelieferant ist. Höchste Zeit für die Aufholjäger, ihrem Namen mal wieder alle Ehre zu machen, sonst können sie das im Herbst in der 2. Liga tun. 
Schalke erwartet am Sonntag den 1.FC Köln. Schalke ist heim-, der FC auswärtsstark. Riecht verdächtig nach Unentschieden? Nö. Schalke gewinnt glücklich mit 1:0 und bestätigt damit die aktuelle Leistungsfähigkeit. 
Mit dem Spiel Frankfurt gegen Freiburg wird der 22. Spieltag am Sonntagabend überflüssigerweise beschlossen. Hier ist alles drin, wobei Freiburg die Punkte deutlich dringender braucht als Frankfurt. Aber darum geht es ja in der Liga recht selten.

Kommentare:

Frau_Henkelmann hat gesagt…

Was ist das rosa Dingens da im Bild? Ich kann es beim besten Willen nicht identifizieren als überhauot irgendetwas....hab doch erst ne neue Brille...menno.

Ito hat gesagt…

Dat is doch der Heynckes, Jupp. Spitzname Osram - weil er bei Erregung so wunderbar leuchtet. Und deshalb wurde er von mir dezent im Neon-Widerschein illuminiert. Das konntest Du nicht erkennen? Vielleicht wäre das in der Nahdistanz ohne Brille nicht passiert? Geht mir zumindest mit meiner Fernglotze so.